Neujahrsgruß aus dem (und in das) Diskussionsforum der Atheistischen Religionsgesellschaft 1


Sollte das gerade begonnene Jahr nicht besser die Jahreszahl 8017 oder 12017, statt 2017 haben? Macht es überhaupt Sinn, dass Atheisten Weihnachten feiern? Welche Filme können AtheistInnen ihren (Un-)Glaubenskollegen empfehlen? Diese Fragen, die ein wenig willkürlich erscheinen, haben eines gemeinsam: Sie werden zur Zeit ausgiebig im Diskussionsforum der Atheistischen Religionsgesellschaft in Österreich diskutiert.

Das Forum gibt es nun schon seit einigen Monaten unter der URL http://forum.atheistisch.at. Ursprünglich war es als internes Diskussionsforum für Mitglieder der Atheistischen Religionsgesellschaft gedacht, inzwischen wurde es aber erweitert: Neben diesem Internen gibt es nun auch einen offenen Bereich, in dem wir auch Nichtmitglieder und gerne auch Angehörige anderer Religionen zum Dialog einladen möchten. Aus unserer Sicht haben beide Bereiche des Forums ihre Berechtigung, grundsätzlich sehen wir es aber als ergebnisoffenen Prozess, in welche Richtung sich das Forum in Zukunft entwickeln wird.

Wir freuen uns jedenfalls, dass sich im internen Bereich des Forums eine aktive Szene entwickelt hat, in der nun auch spannende Ideenfindungsprozesse für die Weiterentwicklung der Atheistischen Religionsgesellschaft laufen. So hat unser Engagement zum durchaus kontroversen Thema „vegetarischer und veganer Ritus“ zu einem aktiven Diskussionsprozess darüber geführt, wie die bestehenden, aber auch potentielle noch zu definierende Riten der ARG auf eine allgemeinere Basis gestellt werden können. Weiters gibt es eine aktive Diskussion darüber, wie die ARG sich zum Thema der Privilegien und Sonderregelungen von und für Religionen positionieren und engagieren sollte. Alle Mitglieder, die sich im Forum registrieren, werden automatisch für den internen Mitgliederbereich freigeschaltet und können sich aktiv an diesen spannenden Diskussionen beteiligen.

An dieser Stelle möchten wir uns einmal herzlich bei allen aktiven Mitdiskutierenden für die rege Beteiligung und die manchmal lebhafte, aber ausgesprochen niveauvolle Diskussionskultur bedanken! Weiters freuen wir uns natürlich über jede weitere Teilnehmerin und jeden weiteren Teilnehmer. Für die Teilnahme an der Forendiskussion ist eine Registrierung erforderlich, die aber schnell erledigt ist.


Über Martin Perz

Als Techniker vom Studium und Beruf her kümmert sich Martin Perz um den Online-Auftritt der Atheistischen Religionsgesellschaft. Als Webmaster ist er gewissermaßen der Hüter der (digitalen) Schlüssel dieser (virtuellen) Hallen hier. Gerne schreibt er aber auch als unabhängiger Denker zu weltanschaulichen Themen, Religion und Philosophie.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu “Neujahrsgruß aus dem (und in das) Diskussionsforum der Atheistischen Religionsgesellschaft