Der Weltkatechismus über Atheismus


Kürzlich sind zwei Medienberichte, in denen es um den sog. Weltkatechismus der Katholischen Kirche, um Atheismus und um unsere Atheistische Religionsgesellschaft in Österreich (ARG) geht, veröffentlicht worden.

Am 12.10.2017 ist auf religion.orf.at der Artikel “Atheisten hoffen auf Änderung im Katechismus” erschienen, und am 13.10.2017 ist auf katholisch.de, dem “Internetportal der katholischen Kirche in Deutschland”, der Artikel “Atheisten fordern Änderung des Katechismus” erschienen. Bei beiden Formulierungen, “hoffen” und “fordern”, handelt es sich um journalistische Interpretation; beide stammen nicht von uns.

Uns ging es im Wesentlichen darum, eine offensichtliche Diskrepanz zwischen dem Weltkatechismus und Aussagen des amtierenden Papstes aufzuzeigen, eine diesbezügliche Veränderung im Weltkatechismus anzuregen und einen sachlichen und respektvollen Dialog anzustoßen. In unseren Augen ist eine deutliche Diskrepanz zwischen unserer Lebenswirklichkeit und dem, was derzeit im Weltkatechismus über Atheismus und über uns Atheistinnen und Atheisten ausgesagt wird, nicht zu übersehen.

Unsere Original-Aussendung vom 11.10.2017 kann hier heruntergeladen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.