Lukas Kudelka


Über Lukas Kudelka

Lukas Kudelka studiert Sinologie an der Universität Wien und lebt derzeit abwechselnd in Wien und St. Pölten. Seine Hobbyfachgebiete beinhalten Geschichte, Politik, Ideologie und Ökologie.


Vor 100 Jahren – Gründung der RSFSR – Debüt des Staatsatheismus 3

Googelt man „erster atheistischer Staat der Welt“, so stößt man auf zig Artikel, Seiten und Links, die auf die Sozialistische Volksrepublik Albanien (1944–1990) verlinken, was natürlich auch per se nicht falsch ist, allerdings bezieht man sich hier eher auf die triviale Tatsache, dass 1967 die SVR Albanien wortwörtlich in der Verfassung betonte, das erste atheistische Land der Welt zu sein. Aber de facto war in der Praxis die erste staatsatheistische* Nation die RSFSR.


Weihnachten wie früher? 7

Ein Beitrag zur Weihnachts-Challenge 2016 von Lukas Kudelka und Martin Perz Früher war alles besser, gerade auch das Weihnachtsfest. So schreibt zum Beispiel Sabrina Hoffmann in der Huffington Post: „Früher war Weihnachten noch Weihnachten. Ihr habt Stanniol-Lametta aufgehängt, obwohl es als gesundheitsschädlich galt. In deinem Adventskalender waren nur Schokoladenstückchen oder bunte Bilder. Du konntest es trotzdem nicht erwarten, jeden Tag ein neues Türchen zu öffnen. (…) Heute geht gar nichts ohne einen selbstgemachten Adventskalender mit 24 Geschenken, die jedes für sich schon als Geschenk für Heiligabend durchgehen könnten. (…) Spätestens Mitte November blinkt an den Häusern die Weihnachtsdeko. Die Leute statten sogar ihren Balkon mit Lichterketten aus, die sie selbst gar nicht sehen. Hauptsache der Nachbar merkt es. Und an den Fenstern klettern überall diese Gummi-Weihnachtsmänner hoch.“


Carl Sagan

Erinnerung an Carl Sagan – Teil 2

Ein Nachruf von Lukas Kudelka Heute vor 20 Jahren starb Carl Sagan, Begründer der Populärwissenschaft, wie wir sie heute kennen, im Alter von 62 Jahren. Doch solch ein Satz tut jemandem wie ihm kaum Ehre. Carl Sagan war zeitgleich ein begnadeter Wissenschaftler, Autor, TV-Persönlichkeit, Freidenker, Skeptiker und Visionär. Er stand, wenn man so will, für eine neue Art des Denkens. Kaum jemand hat die Menschheit so eindrucksvoll Ehrfurcht und Bescheidenheit vor der Immensität des Universums gelehrt.