Wien


Vorstellung der Atheistischen Religionsgesellschaft im Rahmen einer HVÖ-Veranstaltung in Wien

Am Dienstag, den 13. November 2018 wird in Wien ein Abend der “Humanistischen Akademie Wien/NÖ” des Humanistischen Verbands Österreich (HVÖ, vormals Freidenkerbund) im Café Westend (Mariahilfer Straße 128, 1070 Wien) stattfinden, an dem auch ein Präsidiumsmitglied der ARG teilnehmen und die ARG vorstellen wird. Wo: Café Westend, Mariahilfer Straße 128, 1070 Wien Wann: Dienstag, 13. November 2018, ab 18:00 Uhr Programm: 19:00 – 20:00 Uhr: Wilfried Apfalter, “ARG: Atheistische Religionsgesellschaft in Österreich” 20:00 – 21:00 Uhr: Niko Alm, “Das Spaghettimonster” Das Café Westend befindet sich am westbahnhofnahen Eck zwischen Gürtel und innerer Mariahilfer Straße und ist zum Beispiel über die (U3-, U6-) Station Westbahnhof in 2-3 Minuten sehr leicht erreichbar.


Neue Location, Eintragungsverfahren & Jahresplanung 2018 – Bericht über das 14. Wien/NÖ-Stammtisch-Treffen 1

Am 5. März 2018 fand – diesmal im 22. Wiener Gemeindebezirk – das nunmehr schon 14. Wien/NÖ-Stammtisch-Treffen der Atheistischen Religionsgesellschaft in Österreich (ARG) statt. Es war ein informativer und geselliger Abend zu acht, zum ersten Mal in der neuen Lokalität des Gemeinschaftraumes des Wohnhauses Anton-Sattler-Gasse 100, und mit einer weiten Bandbreite von Gesprächsthemen und Diskussionsgegenständen.


ARG 2017 in Wien – Infostand und Stammtisch – Kurzer Rückblick 1

In Wien haben wir das nun zu Ende gehende Jahr 2017 für mehrere Kundgebungen mit Infostand auf der Mariahilfer Straße genutzt, um in persönlichen Gesprächen im öffentlichen Raum für mehr Gleichberechtigung von Atheistinnen und Atheisten zu werben und dabei auch über unsere Atheistische Religionsgesellschaft in Österreich (ARG) zu informieren.


Unsere Antragstellung beim Kultusamt (1) 2

Um für unsere Atheistische Religionsgesellschaft in Österreich die staatliche Eintragung als religiöse Bekenntnisgemeinschaft zu erreichen ist es erforderlich, dass wir beim Kultusamt in Wien einen entsprechenden Antrag stellen. Die 300 Mitgliedschaften, die das Bekenntnisgemeinschaftengesetz (BGBl. I Nr. 19/1998 in der geltenden Fassung) für eine staatlich eingetragene religiöse Bekenntnisgemeinschaft voraussetzt, könnten wir derzeit leider noch nicht in einer für das Kultusamt akzeptablen Form nachweisen. Von einem Teil unserer Mitglieder benötigen wir noch etwas, um ihre Mitgliedschaft bei der Atheistischen Religionsgesellschaft im geplanten Eintragungsverfahren beim Kultusamt auch ausreichend nachweisen zu können.